Best of Delir-Management

Aller Anfang ist leicht: 10 Tipps für eine bessere Intensivmedizin

Sie wollen die Prozesse auf Ihrer Intensivstation verändern, aber wissen nicht, wo anfangen? Hier sind zehn Vorschläge für einfach umsetzbare Maßnahmen, mit denen Sie einen Unterschied machen.

Die US-PAD Guideline von 2013 und die deutsche DAS-Leitlinie von 2015 verlangen eine teils radikale Veränderung vieler über Jahre gepflegter Praktiken, um das Delirrisiko für die uns anvertrauten Patienten zu senken und dadurch das Outcome zu verbessern. Vielen Ärzten und Pflegekräften ist das durchaus bewusst, doch fällt es schwer, von Gewohnheiten abzuweichen.

Grundvoraussetzung für einen Erfolg ist die Einführung einer Sedierungstiefenmessung mit dem RASS-Score (Richmond Agitation and Sedation Scale) sowie die erfolgreiche Etablierung eines Delir-Scoring Tools (z.B. CAM-ICU, NU-DESC, ICDSC), um Patienten korrekt einschätzen und den Erfolg delirpräventiver oder delirtherapeutischer Maßnahmen auch messen zu können. Doch mit welchen Maßnahmen anfangen?

Die nachfolgenden zehn Vorschläge sollen ohne Anspruch auf Vollständigkeit helfen, einen Einstieg in das PAD-Management zu schaffen. Jeder einzelne Vorschlag ist durch wissenschaftliche Arbeiten in seiner Effektivität untermauert. Manche Maßnahmen erfordern den Einsatz des gesamten interprofessionellen Teams, manche lassen sich durch einfache Umstrukturierungen schnell umsetzen. So kann jeder, der sich mit seinem Team auf den Weg zur Umsetzung der DAS-Leitlinie und zur Etablierung eines erfolgreichen PAD-Managements in seinem Bereich machen möchte, den für sich richtigen Ansatz suchen. Die Reihung der Vorschläge ist hierbei rein zufällig.

Andreas Faltlhauser, Facharzt für Anästhesie, D.E.A.A., Intensivmedizin, Notfallmedizin, Oberärztl. Leiter Interdisziplinäre Intensivstation 83, Klinikum Weiden

Herausgeber: ORION Pharma GmbH, Notkestraße 9, 22607 Hamburg
Tel +49 (0) 40 / 89 96 89 - 0

Wie hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?

Empfehlen Sie uns weiter

Der Nachdruck oder die Übernahme einzelner Inhalte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet. Alle Rechte vorbehalten.